Montag, 30. Juli 2018

12tel blick juli 18

jetzt, wo ich die 12tel-blick-bilder von gestern morgen gesichtet habe, bin ich mir gar nicht mehr sicher, ob ich an der kamera aus versehen das nacht- oder sonnenutergangsprogramm eingestellt hatte oder ob es wirklich so einen rotstich hatte.

aber ich mache jetzt keine neuen juli-bilder mehr. irgendwie passt der rotstich. es hat hier schon laaange nicht mehr richtig geregnet. die zwei, drei kleinen gewitter waren der sprichwörtliche tropfen auf den heissen stein.


sogar am see ist alles trocken. seit einiger zeit darf an den feuerstellen kein feuer mehr gemacht werden. in einigen gemeinden wird die waldbrandgefahr sogar als so hoch eingestuft, dass dort ein absolutes feuerverbot gilt.
für alle, die zum nationalfeiertag am mittwoch feuerwerk abbrennen wollten ist das sicher frustrierend. ich persönlich kann aber ohne das geballer gut leben.

wenn man ganz genau hinsieht, merkt man vielleicht dass auf dem steg jemand liegt und die ersten sonnenstrahlen geniesst. und vor der kranken erle liegen nun ein paar steine. aber sonst war auch gestern war kaum was los an meinem 12tel-blick-standort.

ob sich bei den anderen juli-12tel-blicken mehr verändert hat? bei eva findet ihr es heraus sie sammelt nämlich wieder alle beiträge.


herzlich,

mo


Kommentare:

  1. Guten Morgen Frau Mo,
    immer noch ein wunderschöner Standort, er strahlt Ruhe aus.
    Bei uns ist absolutes Feuerverbot, also auch keine Holzkohlegrills im Garten etc. Das wird wohl etwas ungewohnt!
    Dir einen sonnigen Tag und
    liebe Grüessli
    Eda

    AntwortenLöschen
  2. Der Blick ist wieder so herrlich, auch wenn man ihm im Vordergrund die Trockenheit ansieht. Auch bei uns stehen überall an Grillplätzen und Wanderparkplätzen die Verbotsschilder für offenes Feuer.
    Die Tiere werden wohl diesen trockenen 1. August in der Schweiz sehr zu schätzen wissen. Keine oder nur wenig Knallerei! (Ich kenne einige Schweizer Hundebesitzer, die diesen Tag im nahen Deutschland verbringen...)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Hat da jemand der Erle schon Grabsteine zu Füßen gelegt?
    Hach, ich mag ihn so, deinen Weitblick.

    AntwortenLöschen

Danke fürs Vorbeischauen auf meinem Blog! Ich freue mich sehr über deinen Kommentar!

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten gemäss Datenschutzerklärung und Impressum einverstanden.
Du kannst deinen Kommentar jederzeit selber löschen oder durch mich entfernen lassen.