Freitag, 8. Juni 2018

am ende der schweiz

haben wir ein paar ferientage verbracht.

eines unserer jahresziele war ja, das camperchen von april bis oktober mindestens einmal im monat zu bewegen.
im april waren wir schon abfahrbereit, als der unfall passierte, der unserer hündin layana das augenlicht kostete. da war dann für eine weile anderes angesagt als wegzufahren.
das jahresziel haben wir abgeändert in: 'wir bewegen das camperchen sooft wir zeit und lust dazu haben.'

nun haben wir ferien und somit zeit und lust!

als erstes ziel dieses jahr haben wir uns das val müstair ausgesucht. ganz am ende der schweiz.
den campingplatz im müstair hatten wir von einer früheren reise noch in sehr guter erinnerung. und auch diesmal wurden wir nicht enttäuscht.

viel platz, viel ruhe und eine traumhafte landschaft.

tagsüber war das wetter meist sonnig und gegen abend zogen dann jeweils schauer und gewitter auf.
das neue vorzelt hat sich bereits bewährt und das neue bett sowieso. morgens gut erholt, statt wie früher völlig gerädert aufzustehen, das ist schon ein ganz anderes campingfeeling!

mögt ihr mit auf eine kleine wanderung kommen? ja?
weil wir ja noch nicht so genau wissen, wie das mit der blinden layana und dem wandern so geht, planen wir zu beginn ein einfaches tourchen und fahren erst mal nach hoch.

dort oben ist noch frühling.

wir spazieren ein bequemes fahrsträsschen hoch, durch lichten lärchenwald,

 vorbei an blühenden erikastauden und vielen anderen frühlingsblumen

auch die ersten alpenrosen blühen bereits.

in der nähe der alp campatsch halten wir rast,

 geniessen unser picknick

und lassen den blick schweifen.

 zu den blühenden lärchen,

den föhren


und den wunderbar duftenden arven

frisch gestärkt wagen wir den abstieg zurück nach lü

unsere bedenken, dass layana überfordert sein könnte sind völlig unbegründet. leichtfüssig und souverän hüpft sie über stock und stein. fast so wie früher...


einer etwas anspruchsvolleren wanderung scheint also nichts mehr im wege zu stehen!


herzlich,

mo




Kommentare:

  1. Liebe Monika,
    ich bin ja so froh mit euch, dass es eurer Hündin so gut geht. Wie sie das blinde Leben meistert ist super!
    Schön, dass ihr so wunderbare Ferientage verbringen konntet. Ich wünsche dir ein gemütliches Wochenende und
    liebe Grüsse quer über den See
    Eda

    AntwortenLöschen
  2. Eine wunderschöne Gegend die immer wieder eine Reise wert ist.
    Wie gut es eure Layana macht ist schon bewundernswert.
    Jetzt steht ja weiteren Camping Ausflügen nichts mehr im Wege.
    L G Pia

    AntwortenLöschen

Danke fürs Vorbeischauen auf meinem Blog! Ich freue mich sehr über deinen Kommentar!

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten gemäss Datenschutzerklärung und Impressum einverstanden.
Du kannst deinen Kommentar jederzeit selber löschen oder durch mich entfernen lassen.