Sonntag, 20. Mai 2018

lust auf einen spaziergang?

ja?
dann nehme ich euch doch wieder mal mit ins Reussdelta!

da haben wir in letzter zeit öfter eine hunderunde gedreht. wer sich dort auskennt wird sich über die bilderreihenfolge vielleicht etwas wundern. die fotos sind an verschiedenen abenden auf verschiedenen rundwegen entstanden.

seit layanas unfall hat sich das reussdelta als ideal für das ganze rudel erwiesen. besonders bei dem eher durchzogenen wetter in letzter zeit. da begegnen wir nämlich nur ab und zu ein paar anderen spaziergängern oder velofahrern. die scharen kommen dann wieder, wenn die sonne scheint.


 so kann die blinde madam gefahrlos die gegend erschnüffeln



 der kumpel mössiö emil hält derweil gern nach enten ausschau



diese hat er aber nicht entdeckt




und wir zweibeiner haben eine riesenfreude daran, dass layana auch ohne etwas zu sehen eine riesenfreude daran hat, hölzchen, äh, baumstämme aus dem see zu fischen.



aber auch die wechselnden stimmungen vermögen uns immer wieder zu begeistern



habt ihr's  gesehen?



die gelbe schwertlilie beginnt zu blühen!



während die blaue bereits in voller pracht steht!



auch das wollgras hat seine schöpfchen entfaltet. da kann ich aber nicht so nahe ran. wir sind ja im naturschutzgebiet und da bleiben wir natürlich brav auf den wegen!



und hier! ist sie nicht traumhaft schön, die wildblumenwiese?



emil interessiert sich nicht für die blümchen!



diesmal hat er sie entdeckt! nein, die werden nicht gejagt, mössiö!



komm! wir sind schon fast am ende unserer runde angelangt!

 
herzlich,

mo




Kommentare:

  1. Ein Idyll ( mit Hund mit Blindenzeichen - hab ich noch nie gesehen. Dafür heute einen Blinden in auffällig gelbem Anzug plus rotem Hend kennen gelernt, der mit dem Zug fahren unterwegs war. Und auf der Heimreisecwarvervauchbwiederbda und wir konnten weiterhelfen. Da sieht man, was auffällige Farben bringen.)
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. das blindensignet habe ich aus leuchtstoff und der weichen seite von klettpunkten gebastelt. in der hoffnung, dass sich der eine und die andere mit dem velo oder beim joggen etwas langsamer nähert, wenn die kleine so die strasse abscannt. und wie ich aus deinem bericht lese, gibt es wirklich so nette menschen, die rücksicht nehmen!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Monika,
    danke für das Mitnehmen ins Reussdelta. Es ist dort wunderschön! - Gut, dass du die Madame mit dem Blindenzeichen kennzeichnest. Die ganze Geschichte ist ja schon sehr traurig und Madame macht aus dieser Situation das Beste. So scheint es auf jeden Fall. Macht sie wirklich super!
    Dir einen sonnigen Pfingstmontag und
    liebe Grüsse
    Eda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielen dank für die komplimente, liebe eda! wir versuchen, uns an layana ein beispiel zu nehmen und machen einfach weiter. aber es macht uns schon auch oft sehr traurig, dass die kleine nun nicht mehr so unbeschwehrt durch die gegend düsen und uns nicht mehr mit ihren treuherzigen augen anschauen kann... aber ihr grosses, liebevolles herz ist dasselbe geblieben!

      Löschen
  4. ...das ist aber auch schön bei euch, liebe Monika,
    so herrliche Wiesen und die Bergkulisse...wunderschön,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die innerschweiz ist auf alle fälle mal eine reise wert!

      Löschen
  5. Das Blindenzeichen find ich toll! Schaut so schön aus eurer Runde! Fein stell ich mir vor, dass die Hunde dir Runde GEMEINSAM machen - wie hilfreich muss das für Layana sein!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wenn du dich da mal nicht täuschst! der emil sieht sich eher nicht als behindertenbetreuer... ;-)

      Löschen

Danke fürs Vorbeischauen auf meinem Blog! Ich freue mich sehr über deinen Kommentar!

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten gemäss Datenschutzerklärung und Impressum einverstanden.
Du kannst deinen Kommentar jederzeit selber löschen oder durch mich entfernen lassen.