Sonntag, 4. Februar 2018

eine kleine rodeltour

ich weiss, einige von euch waren schon hier oder da mit dabei, aber ich finde diese kleine rodeltour geht auch ein drittes mal, oder?

am freitag haben wir also wieder einmal die rodel entstaubt und uns auf den weg vom fast frühlingshaften tal hinauf in den schnee gemacht.


in realp, dem startpunkt unseres winterspaziergangs, war es eisig kalt (das thermometer zeigte -13°), aber viel schöner als vom wetterbericht vorausgesagt.

anfänglich liefen wir noch im schatten die furkapassstrasse hoch.


die ist im winter natürlich für den autoverkehr gesperrt, wird aber bis tiefenbach für's winterwandern, rodeln und für skitouren immer prima präpariert.


schon sehr bald blinzelte die sonne hinter den bergen hervor.


eigentlich hatten wir ja erwartet, dass wir nicht die einzigen sein würden, die heute hier hoch spazieren. aber zu unserer grossen freude waren wir fast allein.


kurve


um kurve


ging es langsam bergan


die hunde genossen es, im schnee zu toben


und wir menschen hatten vor, nach einem ausgiebigen picknick noch ein wenig an der sonne zu höcklen.


leider überzog der himmel, kaum dass wir unser essen ausgepackt hatten ein wenig und es wurde uns rasch zu kalt.

dann also ab auf die rodel,


die schlittenhunde eingespannt und los!


kurve um kurve ging es zügig bergab


und bald war unsere rodelabfahrt auch schon wieder zu ende.

hach! war das schön!!


herzlich,

mo


Kommentare:

  1. So was von herrlich! ( Ich bin nur mal 1980 über den Pass nach Süden gefahren...)
    Eine gute neue Woche!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Monika,
    wow, himmlisch das Wetter bei eurer Rodelfahrt, die Kälte sieht man auf den schönen Fotos. Du, ich kannte dies gar nicht als Schlittelpiste, nur als Passstrasse und diese ist teilweise recht steil. Da habt ihr flott Tempo erhalten.
    Dir einen schönen Sonntagnachmittag und
    liebe Grüsse
    Eda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe eda, zum rodeln ist die furkapassstrasse nicht sehr steil. sie führt in vielen langezogenen kurven in die höhe. aber sie fährt sich rasanter als die bekanntere am nätschen/oberalp.

      Löschen
  3. ...bei dem herrlichen Wetter würde mir das auch Spaß machen, liebe Monika,
    da hinauf zu laufen...hat es beim Picknick nicht mal für einen Espresso gereicht? da warte ich ja nun schon immer drauf...

    euch noch einen schönen Sonntag,
    liebe GRüße Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ähm... den handpresso hatten wir gar nicht mit dabei... aber nächstes mal bestimmt wieder! extra für dich! ;-)

      Löschen
  4. Ach, das sind tolle Bilder! Aber ganz schön kalt.
    Lass dir liebe Grüße hier, Tanja

    AntwortenLöschen

Danke fürs Vorbeischauen auf meinem Blog! Ich freue mich sehr über deinen Kommentar!

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten gemäss Datenschutzerklärung und Impressum einverstanden.
Du kannst deinen Kommentar jederzeit selber löschen oder durch mich entfernen lassen.