Sonntag, 31. Dezember 2017

dezemberwanderung niederrickenbach und arni

bringen wir es hinter uns! sonst verfolgt mich das thema noch bis ins neue jahr!

ich bin an meinem ziel vorbeigeschrammt! eigentlich ja bereits im juli. aber auch im november habe ich keine wanderung gemacht und das im dezember... dazu kommen wir später!

ich könnte jetzt sagen, ihr seid schuld, weil ihr mich zuwenig angespornt habt, wahrscheinlich hat es noch nicht mal jemand bemerkt, dass da was fehlt. oder ich sage, meine schwester ist schuld, die hat weder im november noch im dezember anstalten gemacht, mich auf einen berg oder hügel zu treiben. herr mo hat auch versagt, aber der ist entschuldigt; hat er doch seit einem unfall im frühsommer probleme mit einem fuss. aber ich weiss; ich bin allein dafür verantwortlich, dass ich meinen hintern nicht hochgekriegt habe! ich fürchte, ich bin eigentlich zur stubenhockerin geboren. vielleicht war ich in einem früheren leben ein... was ist eigentlich das faulste tier, das es gibt?

wenn ich mir so die posts mit dem label 12 monate/12 wanderungen durchsehe, komme ich, inklusive dezember aber immerhin auf 15 wanderungen. ist doch auch was, oder?

nun also zum dezember. wenn ich ehrlich bin, habe ich, obwohl wir anfangs monat ferien hatten, auch da keine 'richtige' wanderung unternommen. aber ich habe mir gedacht, dass ich zwei spaziergänge als eine wanderung gelten lasse. wäre ja schade, wenn ich euch die schönen bilder nicht zeigen könnte!

da hätten wir als erstes, am 6. dezember, einen schneespaziergang in niederrickenbach.


da wollten wir bereits im januar an einem wochenende mal hoch, liessen uns aber von den vielen autos bei der talstation der seilbahn abschrecken.

diesmal, während der woche, hatte es nur wenig leute und wir konnten ohne langes warten mit der seilbahn hochgondeln. raus aus dem nebel, rein ins sonnige winterwunderland.


wie gesagt, es war nur ein spaziergang


auf einem gut gepfadeten weg.

ich glaube, es dauerte keine stunde und wir waren bei der ahornalp,


wo wir ein ausgiebigies päuschen einlegten (leider ohne den fast schon obligaten handpresso),

den hunden beim spielen im schnee zuschauten,


und die sonne und den blick in die berge genossen.


nach einigen aaahhh!'s und ooohhh!s machten wir uns auf dem gleichen weg wieder zurück


ins dörfchen.

auf der terrasse vom pilgerhaus, bei einer währschaften käseschnitte und einem zvieriplättli haben wir noch ein paar mal aaahhh! und ooohhh! gesagt und dann trug uns die seilbahn wieder runter in den nebel



am tag darauf, am 7. dezember packten wir die schneeschuhe ein und liessen uns, wieder mit der seilbahn,


auf's arni tragen.


nur ein paar schritte sind es von der bergstation bis zum see


die schneeschuhe montiert


und ein wenig durch die gegend gestapft.

was hab ich da gestern geschwaffelt, von wegen, es gibt kaum noch miststöcke?


boah!!! watteweich weiss eingschneit, mit einem scherhag umzäunt und mit glocken verziert! es lebe der miststock!!!


stapf stapf stapf...


unten im tal hat's nebel


wie gut, dass wir hier oben sind!

ein gäbiges hüttli für ein päuschen


dann gings zurück richtung arnisee,


vorbei an ameisenhaufen


und einer triste


dann wieder ein wenig auf einem bänkli höckeln


und sich daran freuen, dass sich die hunde freuen


es war an diesem tag oben in den bergen leicht föhnig und so konnten wir zum abschluss unseres spaziergangs noch gemütlich auf der terrasse des bergrestaurants an der sonne sitzend einen kaffee geniessen.

(ääähm... ist eigentlich noch jemand da?)

das projekt 12 monate/12 wanderungen ist damit abgeschlossen. das ziel habe ich zwar nicht ganz erreicht aber immerhin bin ich vermutlich öfter in die wanderschuhe gestiegen, als ich es ohne dieses vorhaben getan hätte.

nächstes jahr? wie soll es hier weitergehen? ein neues projekt?
ich weiss es noch nicht genau...
vielleicht komme ich heute abend, so zwischen musik und schlemmen dazu, die eine und andere idee mit herr mo etwas zu vertiefen. oder morgen oder übermorgen... ich werde berichten!


rutschet güät!

herzlich,

mo





Kommentare:

  1. ich wünsche dir einen guten rutsch.
    bei mir sind auch ein paar unvollendete
    projekte, aber die nehme ich nicht mit ins neue jahr.
    und hat auch niemand bemerkt!
    als ansporn ich mag deinen schreibstil.....

    liebi grüess
    christa

    AntwortenLöschen
  2. Tschuldigung, ich kann schon auch in den Sekant-Modus schalten... Aber deine Winterbilder spülen mich gerade in eine Zufriedenheitsmodus

    AntwortenLöschen
  3. prima die winterzeit mit so schöne schneelandschaften * danke für das wandern mit deinen bildern !
    viel freude im neue jahr !

    AntwortenLöschen

Danke fürs Vorbeischauen auf meinem Blog! Ich freue mich sehr über deinen Kommentar!

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten gemäss Datenschutzerklärung und Impressum einverstanden.
Du kannst deinen Kommentar jederzeit selber löschen oder durch mich entfernen lassen.