Donnerstag, 16. November 2017

weiterbildung

mit weiterbildungen tue ich mich ja eher etwas schwer. aber es wird ja heute verlangt, dass man sich lebenslang bildet...
ich bin nun schon viiieeele jahre in meinem beruf und habe schon so einiges an weiterbildungen genossen und gelegentlich auch erlitten. aber so mit den jahren habe ich immer öfter festgestellt, dass da altbekanntes in neuer verpackung daher kommt. und immer wieder bei adam und eva anfangen will ich nun auch nicht mehr. darum mag ich lieber tagungen als kurse. die sind vielfältiger, da erfährt man, was in der praxis wirklich gerade aktuell und anwendbar ist und man trifft immer interessante leute.

kinder in familiären belastungssituationen ist das thema der diesjährigen tagung des kinderschutzes schweiz. spannend! ein thema, das mich in meinem beruflichen alltag immer wieder beschäftigt. also habe ich mich schnell angemeldet, die rechnung schön brav bezahlt und mir den morgigen tag frei gehalten.


auch herr mo hat sich extra frei genommen um mit mir nach biel zu fahren, wo er mit den hunden eine schöne wanderung unternehmen will.

alles ist also gut geplant!


tja! wer hat es bereits bemerkt? ich jedenfalls nicht!

bis mir heute ein bekannter ein whatsapp geschrieben hat: ob ich auch an der tagung in biel dabei sei? er habe meinen namen auf der teilnehmerliste gesehen.
und ich so: ja, ich bin auch dabei! ob er mit uns fahren wolle und woher er denn eigentlich eine teilnehmerliste habe?
jaaa... und dann ruft der an und wirkt etwas verwirrt... bis ich endlich merke, dass er auf der tagung IST!

jesses!!! die ist heute??? grmpf!!! frau mo!!! ehräwort!!!

gibt es eigentlich auch eine weiterbildung in terminplanung? eine, die bei adam und eva beginnt?

ich geh' dann mal heulen!

 
herzlich,


mo

p.s. ich hätte dann also morgen nichts geplant... falls jemand mit mir einen kaffee trinken möchte... oder ich unternehme mit herr mo und den hunden eine schöne wanderung...

Kommentare:

  1. Ich glaub's nicht! Aber......
    Drück dich, Frau Mo, du bist nicht allein!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Ach, Frau Mo! Ich leide wirklich mit dir, auch wenn mir ehrlicherweise ein kurzer Schmunzler ausgekommen ist. Dein Bericht ist einfach sehr plakativ. Wenn es dich tröstet: Ich war heute auf einem Nachmittagsseminar. Angemeldet Anfang September, immerhin schon gestern Mittag hat mich eine Kollegin gefragt ob wir zusammen hinfahren wollen... Seitdem weiß ich habe auch wieder von dem Seminar... Gut dass mein Mann heute früher heim kam, so blieb der Kinderaufsichts-Crash aus von wegen Belastung fürs Kind... :-)

    AntwortenLöschen

Danke fürs Vorbeischauen auf meinem Blog! Ich freue mich sehr über deinen Kommentar!

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten gemäss Datenschutzerklärung und Impressum einverstanden.
Du kannst deinen Kommentar jederzeit selber löschen oder durch mich entfernen lassen.