Sonntag, 19. August 2018

wochenrückblick

schon wieder ist eine woche um und ich habe schon wieder keinen plan über was ich diesmal bloggen könnte...
vorhin habe ich herr mo gefragt, wieso ich das eigentlich mache, das mit dem bloggen?
er meinte : 'weil du gerne schreibst!'
ach so! hatte ich ganz vergessen!
irgendwie passen die fotos, die ich diese woche geknipst habe meist nicht mit dem zusammen, über das ich eventuell schreiben könnte... isch ä chli doof...
aber ich habe mir gedacht, ich mach mal eine kollasche! schlau, gell! ok, es gibt originelleres... aber was wäre die alternative? genau! nämlich nichts!
dann also doch eine collage:

alles durcheinander und ohne plan


also, ich war diese woche ab und zu im garten, habe den hummeln bei der nahrungssuche und dem ingwer beim wachsen zugeschaut, äpfel gepflückt und eine gefühlte tonne apfelmus in 10 weckgläser eingekocht.
wenn wir grad beim kochen sind; zum geburtstag (nein, der war nicht diese woche!) habe ich von mir eine glacemaschine geschenkt gekriegt. diese woche gab es vanille- und kaffeeglace. mmmhhh!
ein paar mal waren wir mit den hunden am see spazieren. da gab es ein wunderschönes, grosses land-art-mandala zu bewundern. obwohl es noch immer fast täglich um die 30 grad warm ist, fühlt es sich schon ein wenig wie herbst an.
gestern haben wir auf der heimfahrt vom see ein junges schwälbchen auf der strasse aufgelesen. es sah ziemlich ramponiert aus und wäre wohl bald überfahren worden. es hat dann bei uns in einer kartonschachtel übernachtet und ist heute morgen putzmunter wieder von dannen geflogen.
am mittwoch war hier feiertag. da haben wir einen schönen spaziergang im flachland unternommen beim durchdiegegendfahren sind wir auf einen schönen laden gestossen. klar, dass ich da rein musste und klar, dass ich da mit ein, zwei, drei... hübschigkeiten wieder raus kam. (muss ich jetzt erwähnen, dass ich diese werbung unaufgefordert mache, weil mich das ganze eine gute sache dünkt und dass ich alles brav selber bezahlt habe?)
jaaa, und dann haben auch endlich die feierlichkeiten für die hochzeit des jahres begonnen. am freitag hat das sympatische junge paar auf dem standesamt ja gesagt. anschliessend haben wir zusammen im familiären rahmen einen schönen abend verbracht. am nächsten wochenende findet dann das grosse fest statt. ich freue mich schon riesig!

herzlich,

mo









Sonntag, 12. August 2018

12 am 12. august 2018

es ist sonntag und bis ich endlich vom oberen stockwerk in die küche torkle, hat mir herr mo bereits einen feinen kaffee gebraut
so wach, dass ich ein einigermassen scharfes bild hinkriege, bin ich da aber noch nicht.

herr mo muss heute arbeiten
und ich versuche mal, die hunde für einen spaziergang zu motivieren

es ist doch so ein schöner tag!


allerdings schon leicht herbstlich. in den letzten tagen hat es zwar etwas regen gegeben, aber die lange trockenheit hat ihre spuren hinterlassen.
weil letzten monat jemand über meine fivefingers-schühchen gelacht hat, heute gleich nochmals ein bild von ihnen. ich weiss, sexy ist anders, aber bequeeem sind die!

eine liebe freundin hat sich von mir eine stoffgirlande gewünscht.
diese freude bereite ich ihr doch gerne!

und wenn ich grad im nähkämmerchen bin, kann ich auch gleich noch einen schal für die hochzeit des jahres nähen
 ja, lacht ihr nur! aber für insider macht das durchaus sinn ;-)

die wäsche trocknet heute wieder fast schneller als ich sie aufhängen kann

schon bald ist zeit, sich gedanken über das znacht zu machen

vielleich wieder mal penne mit roher tomatensauce?
mmmhhh, fein!

zur hochzeit des jahres wurden herr mo und ich gebeten, die signalisation zu übernehmen, damit auch die nicht ortskundigen gäste den weg finden.

wir verbinden glaubs die hunderunde nochmals mit einer rekognoszierung

und plötzlich ist der abendhimmel ganz rot. herr mo findet, ich könnte doch jetzt den august-12tel-blick fotografieren. nein, das geht nun wirklich nicht! das wäre ja so um die zwei wochen zu früh!

aber an den see können wir ja trotzdem fahren! und ein foto knipsen und ein bisschen da sitzen und die schöne stimmung geniessen...

wollt ihr wissen, wie andere der heutigen tag verbracht haben? caro sammelt wieder alle 12/12er bilder


herzlich,

mo


Montag, 30. Juli 2018

12tel blick juli 18

jetzt, wo ich die 12tel-blick-bilder von gestern morgen gesichtet habe, bin ich mir gar nicht mehr sicher, ob ich an der kamera aus versehen das nacht- oder sonnenutergangsprogramm eingestellt hatte oder ob es wirklich so einen rotstich hatte.

aber ich mache jetzt keine neuen juli-bilder mehr. irgendwie passt der rotstich. es hat hier schon laaange nicht mehr richtig geregnet. die zwei, drei kleinen gewitter waren der sprichwörtliche tropfen auf den heissen stein.


sogar am see ist alles trocken. seit einiger zeit darf an den feuerstellen kein feuer mehr gemacht werden. in einigen gemeinden wird die waldbrandgefahr sogar als so hoch eingestuft, dass dort ein absolutes feuerverbot gilt.
für alle, die zum nationalfeiertag am mittwoch feuerwerk abbrennen wollten ist das sicher frustrierend. ich persönlich kann aber ohne das geballer gut leben.

wenn man ganz genau hinsieht, merkt man vielleicht dass auf dem steg jemand liegt und die ersten sonnenstrahlen geniesst. und vor der kranken erle liegen nun ein paar steine. aber sonst war auch gestern war kaum was los an meinem 12tel-blick-standort.

ob sich bei den anderen juli-12tel-blicken mehr verändert hat? bei eva findet ihr es heraus sie sammelt nämlich wieder alle beiträge.


herzlich,

mo


Sonntag, 29. Juli 2018

hochzeitsgewand

uahahahaa!
von wegen: 'nächste woche versuche ich dann wieder öfter die kamera mitzunehmen und mir einen inhaltlich etwas kohärenteren blogpost auszudenken! versprochen!'
der war gut! uahahhahaa!

aber immerhin kann ich heute das von euch bestimmt langersehnte (erinnert sich noch jemand?) zweite kleid für die hochzeit des jahres präsentieren.
ihr seid nämlich schuld, dass ich zweimal das gleiche kleid tragen werde. aso, ämal fast... ich wäre ja nicht auf die idee gekommen, das selbe kleid zweimal zu nähen.
zuerst dachte ich an die frau selma. etwas läger geschnitten und mit einem mit einem goldenen gürtel auf den hüften. ein hübsches stöffchen liegt hier auch noch rum...  tja, das hübsche stöffchen war dann etwas arg knapp und mit goldenem gürtel würde die selma etwas arg kurz. ich werde mich auf der hochzeit des kleinen vermutlich auch ohne ein viel zu kurzes kleid noch genügend blamieren können!
die idee das gut sitzende niagara-kleid nochmal zu nähen... hat was!
im internet habe ich da ein stöffchen gesehen... glitzerleinen... soll ich?... so genau sieht man aber nirgends, wie das getragen aussieht... vielleicht sehe ich darin aus wie eine verkleidete wurst oder so... soll ich trotzdem?
ich habe!
und ich finde, ich sehe nicht wie ein wurst aus damit! und wenn doch, dann liegt es bestimmt weder am stoff noch am schnitt sondern an meinen röllchen...

aber nun genug geschwaffelt! ihr wolltet vermutlich eh nur das kleid sehen, oder?

trommelwirbel! tadaaa!


ich finds gut!
jetzt fehlen nur noch die passenden schuhe, ein täschchen und ein jäckchen für den fall, dass ende august schon wieder herbst ist. aber das hat ja noch zeit... ääähhhmmm...


herzlich,

mo

Sonntag, 22. Juli 2018

ui!

jede woche eine blogpost! das ist mein jahresziel.

und nun ist sonntagabend und ich habe noch keine ahnung, worüber ich diese woche schreiben soll...
das leben im allgemeinen und dieser traumhafte sommer im besonderen finden gerade eher analog statt. (aso, zwar schon auch digital, aber darüber darf ich jetzt noch nicht berichten. die gefahr ist zwar gering, aber es ist nie ganz auszuschliessen, dass das brautpaar des jahres hier mitliest...)
die kamera vergesse ich zur zeit meist daheim. aber ich schaue jetzt mal, was sich auf dem handy so findet...

ou, ja, dieses bild ist hübsch!


oder?
es erinnert mich an einen angeregten, lustigen abend mit drei ganz unterschiedlichen frauen. eigentlich haben wir uns ja in einem golfrestaurant getroffen und die sicht auf den see wäre phänomenal gewesen, wenn da nicht dieser öde golfplatz gewesen wäre. da hat mir die schöne blumenwiese dann doch um einiges besser gefallen.

freie sicht auf den see hatte ich dafür am letzten freitag


da habe ich eine schiffahrt auf dem schönsten see der welt unternommen


von flüelen nach luzern. einmal pro jahr muss das einfach sein!


das versteht ihr doch, oder?

für die abendlich hunderunde zieht es uns momentan auch oft an den see.
da planschen wir ein wenig mit den hunden im wasser und geniessen die immer anderen, immer wunderschönen stimmungen.


und die hunde?
denen geht es gut!


der mössiä emil würde am liebsten enten jagen. aber das darf er nicht! nur gucken!


die madam layana kann ja leider nicht mehr gucken. aber sie wirkt trotzdem aufgeweckt und zufrieden. wir zweibeiner vergessen manchmal fast, dass sie nichts sieht, so sicher wie sie sich bewegt.

ja, so ist das gerade so, hier bei uns...

nächste woche versuche ich dann wieder öfter die kamera mitzunehmen und mir einen inhaltlich etwas kohärenteren blogpost auszudenken! versprochen!


herzlich,

mo






Donnerstag, 12. Juli 2018

12 am 12. juli 2018

es ist wieder der 12. und wie meistens gibt es 12 bilder aus meinem (all)tag

ihr wisst ja wahrscheinlich schon, was als erstes kommt, oder?

Genau! Der Morgenkaffee!

Dann ein bisschen was für die Hochzeit des Jahres vorbereiten

Hunderunde bei Sonnenschein

Wäsche aufhängen

 ä chli sünnälä!

nein, heute backe ich kein brot, aber griselda will wieder mal gepflegt werden

zwischendurch war ich auch ein wenig arbeiten, aber davon gibt es heute keine fotos

 das znacht geniessen wir auf dem balkon

die geranien ein ausputzen. ups!

am abend fahren wir jetzt oft an den see 'in die ferien'

die hunde haben schwimmwesten gekriegt, madam layana geht trotzdem nur so weit ins wasser wie sie noch bodenkontakt hat

 der mössiö emil hingegen findet das stöckchenfischen nun noch cooler!

griselda hat sich prima entwickelt und geht wieder in den kühlschrank

und ich gehe vor dem schlafengehen noch kurz zu caro. sie sammelt heute wieder alle 12/12er-bilder ein


herzlich,

mo





Sonntag, 8. Juli 2018

schmetterlingsparadies

das war ja wieder ein schöner sonntag heute!
fast wie ferien!

wir haben uns nicht viel vorgenommen. keine grosse wanderung, nur einen spaziergang und dann ein wenig rumflätzen.
mögt ihr ein paar bilder von unserem kleinen ausflug sehen? ja? aber ich warne euch, es wird wieder in eine bilderflut ausarten!

mit dem auto gehts ins meiental. ja, genau, hier führt die sustenpassstrasse durch. ich bin mir jetzt gar nicht sicher, ob ich euch schon mal da hin mitgenommen habe. aber das ist eigentlich egal, denn im meiental ist es immer wieder schön!
einzig der verkehr auf der passstrasse stört anfänglich die idylle. an einem schönen sommersonntag wie heute scheint alle welt unterwegs zu sein; mit motor- oder fahrrad, camper, cabrio oder rennmaschine. wir sind fast die einzigen, die hier zu fuss unterwegs sind.

wir spazieren natürlich nicht auf der passstrasse (Der mössiö emil kriegt ja schon beim überqueren derselben fast einen herzkasper weil er nicht autos jagen darf) sondern auf dem alten saumweg. hier werden zur zeit die historischen holzzäune erneuert.
kaum sind wir  ein paar schritte gelaufen, vergessen wir den motorenlärm und freuen uns über die ersten schmetterlinge.

den schwalbenschwanz kenne ich gerade noch,

diese müssen wir zuhause nachschlagen. es könnten baumweisslinge sein...

da oben, beim stall verläuft die strasse. wirklich wahr!

der mössiö emil löscht noch seinen durst (den moment als er in den trog gefallen ist, habe ich leider nicht fotografisch dokumentiert) und schon bald sind wir im schmetterlingsparadies

letztes jahr haben wir hier viel mehr falter gesehen. wahrscheinlich sind es heuer weniger weil viele blumen wegen der langen trockenheit bereits verblüht sind.

trotzdem flattern hier ganz schön viele verschiedene schmetterlinge durch die gegend. die gefleckte schönheit kenne ich nicht.

und dieser? ein dukatenfalter?

bläulinge, das scheint klar, aber welche?

oh gott! das wird ja jetzt echt peinlich! aber es ist schon spät am abend und ich krieg das mit der bestimmung nicht mehr auf die reihe. aber ehrlich? ich glaube, ausgeschlafen könnte ich es auch nicht besser!

ein widderchen! das kenn ich!
auch wenn es von denen bestimmt auch viele arten gibt...

die meienreuss, das ist eindeutig!

schöööön!

guten appetit!

ja, genau, es ist mittag geworden! wir machen uns langsam auf den rückweg.

madam layana hat von der ganzen pracht nichts gesehen. sie wirkt aber auch so ganz zufrieden. es gab überall was zu schnüffeln und einmal sogar eine tote maus, auf der es sich wunderbar wälzen liess...

und ganz zum schluss unseres spaziergangs begleitet uns noch ein apollofalter.

ist er nicht wunderschön?!

 
herzlich,

mo