Freitag, 9. Juni 2017

aus dem nähkämmerchen 7/17

ich glaube, ich habe es bereits erwähnt; ich kaufe meine stöffchen im internet. das ist dann ein wenig wie lotto spielen. wirken die farben in echt so, wie ich mir das vorgestellt habe? wie ist die haptik? ist es ein brett oder ein durchscheinendes läppchen? und das muster? viele internetshops legen da ja ein massband hin. das heisst aber noch lange nicht, dass ich das gedanklich auch in die richtigen relationen setzen kann. da stellt sich dann ab und zu ein muster als viel kleiner oder grösser heraus, als ich mir das herbeigewünscht hätte...
und dann kaufe ich (bis jetzt) nicht nach geplanten projekten ein. meistens landen die stöffchen, die am lautesten 'IIICH!!!' schreien im warenkorb.
mittlerweile habe ich aber ein wenig dazu gelernt. so habe ich beispielsweise eingesehen, dass mir kindermuster nicht wirklich stehen, seien sie auch noch so cool... auch allzu bunt und wild gemustert ist schwierig. glitzer, neon und pastellfarben gehen nur in homöopatischsten dosierungen...
aber was ich eigentlich sagen wollte: es wird langsam besser! fehlkäufe werden seltener und ich kenne nun die einen und anderen hersteller, welche stöffchen poduzieren, die wie für mich gemacht sind.

nani iro gehört dazu. deren double-gauze-stöffchen sind schön weich, leicht und trotzdem nicht durchsichtig. ideal für luftige sommerkleidchen wie die frau selma.

(auf dem bild nicht so gut zu sehen, aber der rücken entzückt!)

auch schöne leinenprints gibt es von den japanern. aus einem von ihnen habe ich eine sommer.bluse genäht.

(auf dem bild nicht so gut zu sehen, aber die nach vorne versetzte schulternaht hat ihren reiz!)

merchant & mills produziert ebenfalls ganz tolle stoffe. bereits meine erste frau selma habe ich aus einem ihrer block-prints genäht. und nun ist eine jubah.bluse entstanden.

(auf dem bild nicht so gut zu sehen, aber die nach hinten versetzte schulternaht hat durchaus auch was!)

ich habe da ein endstück erwischt und bin mir nicht sicher, ob der druck auf der ganzen stoffbahn etwas unregelmässig ist. aber ich habe entschieden, dass das genau richtig ist und dem ganzen einen unverwechselbaren charme verleiht ;-)

 
herzlich,


mo




1 Kommentar:

  1. Wo auch immer die Nähte sitzen, eines haben sie gemeinsam. Sie sind herrlich luftige Sommerteile!

    AntwortenLöschen