Montag, 22. Mai 2017

ein paar bilder über mich und die liebe...

du LIEBE güte! was hat sich die LIEBE frau ka dabei gedacht, als sie sich für den wonnemonat mai des themas LIEBE annahm?
gut, die LIEBE astrid ist sehr belesen, lebenserfahren und gescheit! was sie über die LIEBE sagt, halte ich für klug und nachdenkenswert. und so habe ich jetzt drei wochen über das thema LIEBE nachgedacht. viel schlaues, viel weniger schlaues ist mir eingefallen... fragmente, unzusammenhängendes, gefühltes, gespürtes...


LIEBE? bei allem bewusstsein, dass ich zu den glücklichen menschen gehöre, die in ihrem leben sehr viel LIEBE erfahren dürfen, so bleibt dieser begriff für mich doch ziemlich abstrakt. im alltag wird der begriff ja mittlerweile inflationär benutzt...  was wir nicht so alles LIEBEN... nebst den üblichen verdächtigen wie unsere LIEBsten, die familie, freunde, hobbys, natur usw. auch unsere handys, das auto, das haus, schuhe, schöne stöffchen (hüstel! und nicht vergessen: die nähmaschinen)... ich nehme mich da nicht aus!
über die LIEBE schreiben? ich glaub, das kann ich nicht! zu komplex, zu umfassend!

aber gestern, wo sich sogar dieser unsägliche mensch, der sich amerikanischer präsident schimpft (und der mich mit seinem gebaren täglich von neuen in meinem glauben an die vernunft und das gute im menschen erschüttert. von der liebe ganz zu schweigen!), darin verstieg, 'eine botschaft von freundschaft, hoffnung und liebe' zu überbringen, da wurde mir so richtig, richtig schlecht!
geredet hat der ja dann weniger von liebe als von krieg, terror, geld und macht. aber das nur so am rande...
jedenfalls habe ich mir gestern gedacht, wenn der das darf, dann kann ich das doch schon lange! ein klein wenig mehr gehalt und sinn werde ich dem begriff LIEBE wohl abgewinnen können!

nun bin ich aber weder romantisch veranlagt, noch gläubig im religiösen sinn. ich lese vor allem krimis, in liebesfilmen heule ich eher selten und kulturell kenne ich mich nicht besonders gut aus. was soll ich also zum thema LIEBE schreiben?
am besten nichts! oder jedenfalls nicht viel... ich zeige einfach ein paar bilder aus der vergangenen woche, die mein herz höher schlagen lassen. das wird dann wohl LIEBE sein (oder glück, oder flow oder wie ihr wollt...)


ein spaziergang durch den garten, der immer mehr dem entspricht, was herr mo anstrebt:


ein lebensraum für die verschiedensten lebewesen




ein blümchen unter dem scheibenwischer von den LIEBEN nachbarn

zwei, die neben einigem stress (es mussten ja terrieristen sein...!) auch viele LIEBEvolle, verschmuste momente in mein leben bringen

ein tolles konzert von einem jungen mann und seiner band.
ich bin immer wieder berührt, wenn musik mit so viel LIEBE gemacht wird! und es hat mich tief beeindruckt, dass die jungen leute mit ihrer musik 17jährige genauso wie ziemlich ältere menschen zu begeistern wussten.

zeit im nähkämmerchen zu verbringen
und dann vom LIEBsten LIEBEvolle komplimente zu erhalten

der eigentliche grund, warum ich diesen post schreibe:
herr mo und ich feiern dieser tage unsere 20 jährige LIEBE! was kann einem schöneres passieren, als einen menschen zu treffen, mit dem es so viel freude und spass macht, das leben und die LIEBE zu teilen!?

und da wären natürlich noch zwei junge männer und ihre LIEBsten. aber von denen habe ich keine bilder aus der vergangenen woche. der eine war beruflich auf reisen, der andere ist wegen dem reisen auf reisen. aber ich LIEBE sie auch auf distanz heiss und innig!

es gäbe noch ganz viel zum thema LIEBE zu schreiben, aber manchmal kann man sich auch kurz fassen:
mein geLIEBter moralomat  verbringt seine zeit zwar nur auf dem klo, aber er bringt es immer wieder auf den punkt...

auf die LIEBE!

 
herzlich,

mo





Kommentare:

  1. Man kann's schon spüren, was du sagen willst .. im Text und in den Bildern.
    Schön!
    (leises Seufz!)

    AntwortenLöschen
  2. Ich sitz hier mit so irgendwie verschmierter Lesebrille...komisch...
    Danke, dass du dir ein Herz gefasst hast! Und mich und die anderen Interessierten hast teilnehmen lassen an deiner liebenden Anteilnahme am Leben an sich und dem der Menschen, die dir nahe sind.
    Und wer sagt, dass auf dem Klo nicht die besten Gedanken kommen oder zu finden sind...
    Alles Liebe!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Frau Mo
    du hast es für mich auf den Punkt gebracht.
    Dieses grosse Wort.
    Liebe
    Herzliche Grüsse
    Christa

    AntwortenLöschen
  4. Sie einfach im Leben zu haben ist definitiv besser als darüber zu reden oder zu schreiben.

    AntwortenLöschen
  5. Mir ging es ähnlich wie dir - ich habe sogar über drei Wochen und diverse Entwürfe gebraucht, bis ich meine Gedanken für abschickbar hielt. Euer Garten gefällt mir unheimlich gut. Da scheint es ja unheimlich viel zu entdecken zu geben. Jetzt träume ich davon, eines Tages vielleicht auch einmal das Glück zu haben, einen solchen Garten einrichten zu dürfen.

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Fotos, schöner Text, alles gut.
    LIEBE Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen