Sonntag, 30. April 2017

12tel blick april 17

das wäre jetzt wirklich nicht mehr nötig gewesen! frau holle hat ende april noch einmal alles gegeben. böse zungen behaupten, sie sei deswegen umgebracht worden. wenn das stimmen sollte, stände herr mo unter dringendem tatverdacht.
normalerweise ist der ja die ruhe in person und nimmt jedes wetter mit gelassenheit an. aber so verärgert habe ich ihn noch nie gesehen!
er arbeitet dort 'draussen', so ungefähr in der mitte vom april-12tel-seeblick...


da, wo es ende april auf seehöhe 30 cm neuschnee gegeben hat. als landwirt. und er hatte sooo schönes gras, das er in den nächsten tagen mähen wollte... verstehen kann ich ihn ja!

hier hat es vorgestern zwar auch geschneit, aber unten im tal ist der schnee nicht liegen geblieben. so konnten wir gestern bereits wieder einen wunderbaren frühlingsspaziergang ins reussdelta und auf den turm unternehmen.

oft werden wir gefragt, ob bei uns 'oben' noch oder schon schnee liege. teilweise von leuten, die wesentlich höher gelegen leben. das urner reusstal liegt auf plusminus 450 m.ü.m.. und wenn wir auch mitten in den alpen zu hause sind, so herrscht hier trotzdem oft sehr mildes wetter (dem föhn sei dank...), so dass hier sogar kastanien, palmen, feigen und wein wachsen. ok, nicht die grossen lagen, aber immerhin...
auf dem bergblick ist schön zu sehen, wie der frühling im tal einzug gehalten hat.


die bäume und wiesen leuchten nun in saftigen grün.


im see und auf den inselchen herrscht hochbetrieb unter den vögeln. die enten sind immer paarweise unterwegs,

(leider nur die dame... der erpel war schneller als ich mit der kamera...)


die ersten schwalben düsen durch die luft



und ich habe zum ersten mal einen flussregenpfeiffer gesehen.



gleichzeitig sind oben in den bergen spektalel der ganz anderen art zu beobachten.


verrückte welt... aprilwetter eben...

herzlich,

mo

wie sich die 12tel-blicke der anderen verändert haben, könnt ihr wieder bei tabea sehen.

Kommentare:

  1. Dein Blick ist wie Urlaub in den Bergen! LG Ulrike

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön wieder bei euch! Habe es genossen...Und du hast mich erinnert, dass ich nach den Mauerseglern schauen muss. Habe es bei den Temperaturen vergessen.
    Einen schönen Sonntag!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Ach herrlich - die Schwalben vor dem Schnee! Ja, der Herr Holunder war ob des Schnees letzte Woche auch recht griesgrämig, musste er doch rüber ins Glarus, um Bodenproben zu nehmen... (die Zahl der Verdächtigen ist eh recht groß, arme Frau Holle...)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Hmmm... Für die Mahd nciht gut der Schnee. Aber fürs Foto ein Traum!!!

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschöne Bilder! Ins Reussdelta möchte ich auch wieder einmal :-)
    Liebä Gruess Paula

    AntwortenLöschen
  6. ...herrliche Bilder, liebe Monika,
    da möchte ich doch gleich den Koffer packen und in den Bergurlaub starten...beneidenswert, dass du das jeden Tag ganz ohne Koffer kannst,

    einen guten Start in einen schönen Mai dir,
    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. Wow, das sind Bilder. So ein Panorama hat wirklich nicht jeder. Da schau ich mir die Bilder doch gerne regelmäßig an.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  8. Ich hatte am Samstag auch so einen traurigen Blick auf eine Wiese die vor dem Schnee gemäht hätte werden sollen.
    Schön wenn man dort zu Hause ist wo andere gerne Urlaub machen.
    L G Pia

    AntwortenLöschen