Mittwoch, 29. März 2017

aus dem nähkämmerchen 4/17

sorry, diesmal hat es nicht so hingehauen mit den fotos...
aber für's protokoll möchte ich hier meine neuesten nähereinen trotzdem festhalten...

gestern feierte der göttibub schon seinen 8. geburtstag.


letztes jahr habe ich ihm ja zum ersten mal ein shirt genäht. das war dann aber zu klein und ich 'musste' als entschädigung noch drei passende liefern.
heuer habe ich mich für das raglanshirt no.29 von lillesol & pelle entschieden und es gleich in grösse 140 genäht. mal abwarten, ob es passt...


da ich wieder mal etwas spät dran war mit meine geschenkproduktion hüstelhüstel, konnte der götti bei der stoffwahl nicht mitwirken. ich zückte einfach das einzige, in ausreichender menge vorhandene stöffchen hervor, das mir für einen 8 jährigen passend erschien.
erst im nachhinein, stellte ich dann fest, dass meine kinder-motivvorliebe wohl etwas fuchslastig ist...

für mich gab es vögel. nicht unbedingt, weil ich das so geplant hatte, sondern weil ich dringend was für die aktuell frühlingshafteren temperaturen brauchte und von hier noch ein stoffrestchen übrig war.

genäht habe ich draus eine tante hertha. nicht unbedingt, weil ich das so geplant hatte, sondern weil die tante als einzige gaaaanz, gaaaanz knapp platz auf dem restenstöffchen fand.
zugegeben, es gäbe gezieltere wege, die garderobe aufzustocken... aber es ist immerhin ein gezielter weg, den stoffberg abzubauen...

 
herzlich,

mo



Kommentare:

  1. Biite, was genau soll an einer fuchslastigen Auswahl schlecht sein?!? ;-)

    AntwortenLöschen