Sonntag, 3. Januar 2016

12 monate...

in verschiedenen blogs kursiert momentan die frage, was man so zwischen den jahren macht und wie man es mit guten vorsätzen für's 2016 hält.

die feiertage haben herr mo und ich ja ziemlich unspektakulär gemütlich verbracht.


zwischen weihnachten und neujahr haben wir beide gearbeitet. für einige meiner klientInnen war es gerade in dieser Zeit wichtig, mit jemandem reden zu können.
herr mo war fast jeden morgen im stall um die tiere zu versorgen.

während herr mo nicht nur wie immer die vogelfütterung


sondern auch einen grossteil der hundespaziergänge übernahm, hatte ich zeit für mich. so ist die eisbachwelle gerade noch im alten jahr ferig geworden


silvester hatten wir ganz lieben besuch. bei speis und trank und viel geplauder verging der abend wie im flug und schwupps war's 2016!

herr mo hat bereits im dezember die waschküche und das treppenhaus gestrichen. und gestern haben wir den keller endlich die uralten holzgestelle rausgezerrt und richtig geräumt. das neue regal hat uns schier zur verzweiflung gebracht. einen zentimeter mehr und es hätte nicht reingepasst! uff!
ich zeige jettz kein foto, aber die mühe hat sich gelohnt!
nun wäre da noch der dachboden...

womit wir bei den guten vorsätzen wären...

aber eigentlich will ich heute gar nicht vom dachboden berichten, sondern von meinen neuen plänen!
ich bin nämlich ziemlich stolz auf mich, dass ich das mit den 12 büchern letztes jahr so locker geschafft habe. ich glaube, es ist das allererste mal in meinem leben, dass ich einen jahresvorsatz wirklich umgesetzt habe. aso, ich meine so ganz bewusst, nicht zufällig oder aus versehen...

wenn das mit dem lesen so gut funktioniert, könnte das doch vielleicht auch beim werkeln klappen...
und weil sich bei mir der zeitraum von einem monat zu bewähren scheint, dachte ich mir, ich könnte doch heuer jeden monat etwas kreatives, handwerkliches tun. ideen wären ja zuhauf vorhanden! auf pinterest, ravelry und in meinen gefühlten tausend kreativbüchern und -zeitschriften...


jeden monat etwas stricken, nähen, häkeln oder sonst was werkeln und dann ende jahr auf 12 fertig gestellte projekte stolz sein... das wär's!
hier also mein offizieller vorsatz fürs 2016:



im januar wird es vermutlich nur ein kleine projekt geben. eine mütze oder so.
ich brauche nämlich auch genügend zeit haben, um aus dem fenster zu schauen!




herzlich,

mo

Kommentare:

  1. Also liebe Mo.... bei uns war es überhaupt nicht spektakulär zwischen den Feiertagen.... wir hauen im Moment nicht über die Stränge, da bei uns die anstrengenste Zeit im Bauernjahr bevorsteht.... was aber nicht heisst, dass wir nicht gut gegessen haben. Vorsätze habe ich mir keine gefasst, da ich eigentlich nicht weniger essen will und unterdessen zu meinem Schlampentum stehen kann. Über mein Projekt, dass letztes Jahr angelaufen ist und in diesem Jahr ins Laufen kommen sollte, werde ich demnächst auf meinem Blog berichten....
    Na habe ich dich gerade etwas gwunderig gemacht?
    Heb's guät und merci vielmol für die geteilte traumhafte Bergsicht!
    Big bisou Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. ...bei diesem Ausblick, liebe Mo,
    würde ich wohl gar nicht mehr handwerkeln...nur noch in den Himmel träumen...alles gute für dein Projekt, ich bin gespannt, was du in Angriff nimmst,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  3. Der Schal ist superschön!! In diesem Vorsatz will ich dich bestärken, wenn dann so tolle Ergebnisse dabei herauskommen...

    liebe Grüße!

    E

    AntwortenLöschen
  4. Alles Liebe & Gute für Dich und Deine Lieben zum Neuen Jahr!!
    Dein Vorsatz dafür gefällt mir sehr und ich freu mich schon über die Berichte :-)Dein Schal ist auf jeden Fall schon mal superschön!!
    Und Ihr seid ganz schön fleißig gewesen!
    Viele liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen