Samstag, 4. Juli 2015

superzoom

das war ja kürzlich als witz gedacht, das mit der megazoomkamera. dabei haben wir uns wohl selber einen floh ins ohr gesetzt.
das hätte schon was, wenn wir die vöglein vom fenster aus näher holen könnten, ohne sie zu verscheuchen oder die schmettelinge bei ihren besuchen am lavendel...

ok, letzteres geht zwar auch mit der 'alten' kamera ganz gut. aber trotzdem... das hätte doch schon was...

ihr ahnt es: nun ist sie da, die superzoomkamera.

mögt ihr die ersten bilder sehen? ja?
aber ich warne euch, das ist nichts für empfindsame gemüter!

das erste ist zwar noch ganz nett. finde ich.


aber hier spielt sich gerade eine tragödie ab! brutaler und spannender als jeder schweizer tatort-krimi!


und glaubt mir, das wollt ihr jetzt nicht noch superzoomiger sehen! die ringelnatter verspeist nämlich gerade einen frosch!

von beiden wussten wir bisher noch nicht mal, dass die in unserem garten wohnen.

morgen versuchen wir uns dann mal an vöglein und schmetterlingen!


herzlich,

mo

Kommentare:

  1. schmetterling auf lavendel dass fängt ja nicht so grusselig an und eidechse sehe ich auch gerne (wenn sie nicht im hause sind) aber das letzte bild ah! besser im bild als vor in wirklichkeit...obwohl bin ja kein frosch;)
    super dein superzoomiger !

    AntwortenLöschen
  2. Ohja, so ein Superzoom hat schon Vorteile. Aber die Froschverspeisung wollt ich auch nicht näher betrachten.
    Den Lavendelbesucher mag ich sehr :-)
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  3. ...oh doch, lich möchte alle Bilder gerne näher sehen, liebe Monika,
    oft entdeckt man darauf Dinge, die man vorher nicht sah...welche Kamera ist es denn nun geworden?

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen