Sonntag, 21. Juni 2015

ferienrückblick

eine woche ferien. wie schnell da die zeit vergeht!

ein wenig daheim
  • uns gefreut, dass die neu gepflanzte lieblingsrose (die alte mussten wir beim umzug zurücklassen) bereits blüht und ganz wunderbar duftet
  • uns gefreut, dass die hummeln sich an den löwenmäulchen so sehr freuen, dass sie sich kopfvoran in die blüten stürzen
  • uns gefreut, dass der garten nun doch etwas bunter geworden ist
  • mich gefreut, dass ich es geschafft habe, einen halben socken zu stricken...

ein wenig unterwegs
  • einen wunderschönen, wilden schaugarten bestaunt
  • fremde berge bestaunt
  • den rheinfall bestaunt
  • die weite bestaunt

ein wenig kulturelles
  • eine komödie
  • ein film
  • ein buch (ich zähl das jetzt einfach mal zur kultur, sonst krieg ich nicht vier fotos hin)
  • eine groteske (nein, ich mogle nicht; wegen der grossen nachfrage gab es drei zusatzvorstellungen)
  • das japanisch aussehende paar, welches in hochzeitskleidern in luzern ein fotoshooting abhielt, zeige ich jetzt doch nicht (weil es sonst mehr als vier fotos wären. aber es liesse sich durchaus unter kultur einordnen, weil das fotoshooting nicht wie üblich am see oder vor der kapellbrücke oder meinetwegen vor dem kkl stattfand sondern auf einer verkehrsinsel an einer vielbefahrenen strasse...)

und ziemlich viel am fenster
  • mit dem feldstecher
  • zugucken, wie die vier vogelküken nach futter schreien
  • und frech aus dem nest schielen
  • die mutter (oder ist es der vater?) bei der futterlieferung beobachten
aso ehrlich gesagt, so gern ich meine arbeit mag, aber noch so ein weilchen ferien, nur zwei, drei wochen oder zwei, drei monate oder... das würde ich glaubs ganz gut aushalten...


herzlich,

mo

Kommentare:

  1. ...ja bei so vielen schöne Erlebnissen, liebe Mo,
    könnten die Ferien ruhig einfach weiter gehen...kann ich gut verstehen,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Ferientage waren das!!
    Und es kommt gut!! Die Socke wächst!!
    Lg Rita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. aso, eis päärli hätti de scho länger fertig... immerhii... ;-)

      Löschen
  3. Die Rose ist ja der Wahnsinn! und ich wünsche mir auch, dass unser Garten bunter wird - aber irgendwie will nichts bleiben....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es ist eine rose de resht. eigentlich ist sie völlig problemlos. wir haben sie aber in einen topf gesetzt, mal sehen, ob ihr das auf dauer behagt...

      Löschen
  4. schön die fortsetzeung vom leben im vogelnest zu sehen ...
    liebe grüsse
    monique

    AntwortenLöschen
  5. So viel Schönes, da glaub ich, dass das so weitergehen hätte können...
    Meine Eltern waren in dieser Zeit auch am Rheinfall und haben mir Schokolade mitgebracht :-)
    Alles Gute für den Nachwuchs, die Schnecken( ich war auch schon weiter vorne) und den verwirrten aber dann wohl doch auch netten Arzt!
    Schönen Sonntag noch und viele liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen