Sonntag, 29. März 2015

abenteuerferien

herr mo und ich hatten diese woche ferien. weil es ja noch recht früh im jahr und nachts ziemlich frisch ist, beschlossen wir, das camperchen weiterhin in der garage stehen zu lassen (da, wo es nun schon eine halbe ewigkeit steht...). statt dessen haben wir ein neues reiseziel entdeckt.


unseren garten!
nie hätte ich gedacht, dass es so abenteuerlich sein könnte,


zuzuschauen, wie alles spriesst



und blüht


ziemlich abenteuerlich war es auch, herr mo zuzusehen, wie er für fledermäuse und mauersegler die behausungen montierte. ich sage euch: der pure adrenalinkick!


wenn er nicht gerade an der Hausmauer herumkletterte, hat er fleissig in der erde gebuddelt.


natürlich mit tatkräftiger unterstützung von madam l.

 das blaue im hintergrund ist übrigens der ehemalige und zukünftige gartenteich

mein beitrag zum gärtnern besteht vorwiegend darin, meinen mann etwas zu bremsen. innert kürze wäre sonst vor lauter wildblumen und -stauden kein durchkommen mehr im garten.

da fällt mir grad ein:  unseren künftigen gemüsegarten habe ich hier ja noch gar nicht gezeigt:


ok, der passt jetzt nicht so ganz zum ferienthema, weil ihn herr mo bereits vor zwei wochen gebaut hat.

wo war ich? ach ja! bei meinen beiträgen zum abenteuergärtnern!
aso, ich beschränke mich da eher darauf, die frühlingsblümchen zu bestaunen



ausserdem finde es hoch spannend, den schnecken zuzuschauen, wie sie jetzt zu tausenden wieder den garten besiedeln




ich hege ja den verdacht, dass hier irgendwo ganz in der nähe eine geheime schneckenfarm ist...

und da wären auch noch die scharen von eidechsen, die jetzt wieder aus ihrer winterstarre erwachen


und jede gelegenheit nutzen, ein wenig sonne abzubekommen


nun sind wir am ende unserer ferien angelangt.
wer bis hierher durchgehalten hat, darf sich gerne noch ein wenig zu uns an den gartentisch setzen.


bis jetzt sind wir nämlich noch gar nicht dazu gekommen...

 
herzlich,

mo


Kommentare:

  1. ...solche Ferien mag ich auch, liebe Mo,
    die Schnecken allerdings nicht in dieser Vielzahl...hoffentlich lassen die noch was von eurem Ferienort übrig...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. also, ich habe das jetzt röscherschiert; anscheinend sind die häuschenschnecken nicht ganz so scharf auf knackige salatsetzlinge sondern mögen lieber welckes, gammliges. immerhin hatte es letzten herbst auch schon unmengen von schnecken und trotzdem grünte und blühte es im garten. na, warten wir's mal ab ;-).

      Löschen
  2. Oh, hat Sohnemann Wort gehalten und euch Spaghettistühle besorgt? Schöne Farbtupfer!
    Lg Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. pah! da hätten wir wohl noch lange warten können. bei den preisen, welche die für die gebrauchten verlangen, kannst gu genauso gut neue kaufen ;-)

      Löschen
  3. Wow, da ist ja schon ganz schön was geboten bei Euch!!
    Super Garten!
    Ich sollte auch mal in unserem Garten nachsehen, bisher beäuge ich ihn eher noch durchs Fenster...
    Frohe Ostern und liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen