Samstag, 7. Februar 2015

steinhaus

extra für euch ist herr mo heute morgen nochmals mit den hunden zum steinhaus in silenen spaziert und hat ein paar bilder geknipst.
auf meinen fotos vom letzten post sieht es ja so aus, als wäre das haus ein einziger steinhaufen.

gegen westen wirkt es wirklich sehr trutzig

und auch der nordeingang scheint mir, ausser für katzen, wenig einladend.

und doch hat es durchaus charme. der türbogen hat schon einige jahrhunderte überdauert. könnte er reden, hätte er bestimmt einige spannende geschichten zu erzählen.

die ostseite ist fast vollständig mit efeu überwachsen und die isolation des hauses wahrscheinlich immer noch auf dem stand des 16. jahrhunderts. die aufsteigende wärme hat den schnee auf dem dach zum schmelzen gebracht und das heruntertropfende wasser ist zu eiszapfen gefroren.
.

aber jetzt zur südseite:
schon etwas besser, oder? trotzdem; darin wohnen möchte ich glaub's lieber doch nicht.
da wahrscheinlich niemand das nötige kleingeld für eine renovation des steinhauses aufbringen kann/will, verfällt es mehr und mehr. schade!
 
herzlich,

mo

Kommentare:

  1. Das Haus ist einfach unglaublich!
    Danke herr mo für die restlichen Fotos!
    Und wahrscheinlich ist es wie du sagst: ein Traumhaus... solange man nicht darin wohnt. Es zu erhalten (im Sinne des Hauses) könnte zum Albtraum werden.

    AntwortenLöschen
  2. ...wirklich ein unglaubliches Haus, liebe Monika,
    wäre bestimmt auch interessant, mal rein zu schauen...ich stelle mir kleine niedrige Räume vor...aber vielleicht ist es auch ganz anders...
    gut vorstellbar, dass es ein Vermögen kostet, es instand zu halten...und es ist wirklich noch bewohnt?

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen