Samstag, 13. August 2016

12 vom 12.08.

diesen monat war ich drauf und dran, die '12 bilder am 12.' zu schwänzen. aber weil meine liebe nachbarin seit kurzem hier mitliest und sie sich schon am donnerstag auf die 12 fotos vom freitag gefreut hat, habe ich mich gestern dann doch bemüht, ein wenig zu knipsen. knapp ist es geworden! und die qualität... reden wir nicht davon!
aber wer trotzdem wissen möchte, wo wir gestern waren und weshalb ich die bilder erst heute samstag zeige:
los geht's!

mit einem morgendlichen blick aus dem fenster
naja, geht so...

dann meine fitnessrunde:
tausendfüsser einsammeln, damit sie nicht das haus stürmen!

den kaffee habe ich mir nun redlich verdient!
(und, wie an fast jedem 12. sehe ich natürlich erst nach dem fötelen, dass ich die maschine zuerst hätte putzen sollen...)

nun eine verwöhnstunde bei der coiffeuse. aber das foto dort... jesses!... nein, das zeige ich hier ganz sicher nicht!

danach tickets abholen
ich bin schon riesig gespannt, wie die tellspiele dieses jahr inszeniert werden! es ist doch immer wieder faszinierend, wie verschieden die immer gleiche geschichte erzählt werden kann!

ein schnelles zmittag
nein, nein, nicht nur grün. es gibt noch spagetti dazu.

aber nun los! das camperli packen
und ab richtung nordosten,

wo uns ein nettes stellplätzchen erwartet
ja, genau, schaffhausen

wir
wollen ans 'stars in town'

zuerst spielen hecht
sie sind ja herzig, die buben aus luzern und sie haben auch den einen und anderen ohrwurm,

aber kodaline können sie meiner meinung nach bei weitem nicht das wasser reichen
hach!!! ein song besser als der andere!

den krönenden abschluss dieses abends macht james morrison
auch er mit einer grossartigen stimme und wundervollen songs!

gute nacht schaffhausen!
tschüss 'stars in town'! wir kommen wieder!

 
herzlich,

mo

bei caro werden auch diesen monat die 12/12er bilder gesammelt










Donnerstag, 11. August 2016

pilzglück

als ich herr p. bei seinem vorletzten besuch ganz stolz meine erste 'bernina'-tasche präsentierte, meinte er, sowas könnte er gut zum pilze sammeln gebrauchen. etwas, womit er seine funde angemessen transportieren könne.

aber mit einem langen träger, so dass er sich die tasche umhängen könne und die hände frei habe um die pilze einzusammeln.

die stoffwahl gestaltete sich etwas schwierig. zu geblümt, zu pastellig, zu kindlich, zuwenig...und extra einen neuen kaufen wollte ich dann auch wieder nicht.

ok, dann halt doch geblümt! da muss er jetzt durch!


und wennschondennschon gleich noch mit glanzgeplotter!

eigentlich erhoffte ich mir ja eine schöne portion pilze als gegenleistung...
aber immerhin hat mir herr p. ein schönes pilzplätzchen verraten!

herzlich,

mo

Montag, 1. August 2016

wg-partnerinnen

da wünschte mir doch letzthin eine liebe und sehr geschätzte bloggerin: '... heitere stunden mit mann, frau selma und all deinen anderen wg-partnerinnen...'. (verehrte frau brizanne, sie hören demnächst von mir!) als ob sie etwas geahnt hätte...
es sind nämlich bereits wieder zwei neuzugänge zu verzeichnen!

einer im kleiderschrank. diesmal kein name, nur eine simple nummer


was habe ich geflucht! der stoff! schön anzuschauen, aber elastischer geht kaum! ein nahtverdeckter reissverschluss! im elastischen stoff eine katastrophe! und überhaupt! alles viel zu gross!!!
reissverschluss wieder rausgetrennt, den braucht es bei diesem stoff nun wirklich nicht! alles etwas enger gemacht, die armausschnitte, den abstehenden hinteren halsauschnitt zurechtgeschnurpft, das neue teil gleich ausgeführt und mit senf vollgeschmiert...
nun ist es wieder sauber und ich um zwei erkenntmisse reicher: erstens; pass etwas besser auf, wenn du eine bratwurst isst! und zweitens; in den simplicity-schnittmustern ist die nahtzugabe bereits enthalten!

der zweite neuzugang...
tja, der ist, zumindest teilweise, meinem 12monate/12projekte-projekt geschuldet. ich konnte ja anfangs jahr nicht ahnen, dass das ganze derart im nähwahn enden würde...
nachdem meine pfaff schon etwas in die jahre gekommen und buchstäblich am auseinanderfallen ist (und ganz ehrlich, als bernina-kind bin ich mit der pfaff nie so richtig warm geworden...), habe ich mich still und heimlich daran gemacht, nach einer nueen, der perfekten nähmaschine für mich zu suchen.
irgendwann habe ich herr mo dann von meinen sehnsüchten erzählt. und was macht der?!? der schleppt mich ins bernina-geschäft! wo wir vom chef höchstpersönlich und höchstkompetent beraten (es geht ABSOLUT nichts über bernina...) werden. nun, ihr ahnt es! nach eineinhalb stunden verlässt frau mo den laden wieder. herr mo mit der neuen nähmaschine im schlepptau!


bernina! das ist wie nach hause kommen. auch nach 20 jahren pfaff sind mir die berninahandgriffe immer noch vertraut...


herr mo braucht jetzt starke nerven! ich hocke stundenlang am nähtisch und bin nur schwer ansprechbar.
aber heute wollte ich wandern gehen! ehrlich! aber es regnet!

herzlich,

mo









Samstag, 30. Juli 2016

12tel blick juli 16

so geht sommer!
tagsüber sonnig und warm, abends ab und zu ein gewitter

beim bergblick hat sich lediglich der himmel verändert und der kran ist nun weg. die neuen häuser werden wohl bald bezugsbereit sein. der berg selber bleibt grün und wuchtig.


im gartenblick hat sich dagegen einiges getan
beziehungsweise; herr mo hat einiges getan!
er hat nämlich eine menge kies und steine geschleppt und die senke hinter der trockenmauer aufgefüllt. so hoffen wir, dass der boden nun magerer wird und vielfältigere pflanzen gedeihen.

den bisher nährstoffreichen boden hat die eselsdistel genutzt um in den himmel zu wachsen
schon eine ganze weile versuche ich sie in ihrer ganzen pracht abzulichten. mit wenig erfolg... auch wenn man das auf dem bild jetzt nicht so sieht; das ding ist riiieeesig! ich würde mal behaupten so um die drei meter! messen lässt sich die wehrhafte pflanze leider nicht. es sei denn, man nähme völlig zerkratzte arme und beine in kauf. so wichtig ist mir das dann aber noch nicht...

den hummeln ist es sowieso egal, wie gross die ganze pflanze ist.
hauptsache, die blüte bietet ihnen genügend futter an

auch die wegwarte ist weiterhin gut besucht

die schwebfliegen bedienen sich dagegen lieber am gewürzfenchel

für uns gibt es bereits die ersten äpfelchen.
madam l. interessiert sich nicht für äpfel. sie schaut lieber nach, ob sich da vielleicht eine eidechse verteckt hat...

froschkönigin fritzi wohnt jetzt am teich

ihren bisherigen platz hat sie an franz abgetreten
dem gefällt es, alle die ins haus gehen mit einem grinsen zu begrüssen. die giesskanne ist glaubs nur eine attrappe! das sternmoos serbelt jedenfalls mittlerweile ziemlich vor sich hin...

ich gehe jetzt zu tabea. bei ihr versammeln sich wieder alle 12tel-blicke. sofern es noch weitere leute wie mich gibt, die momentan nicht in den ferien sind...


herzlich,

mo








Dienstag, 26. Juli 2016

sommerfeeling

frau selma (die mit dem entzückenden rücken) musste am sonntag daheim bleiben. ich habe dem wetter zuwenig getraut (wobei sich dieses dann als durchaus sommerfähnchentauglich erwiesen hätte) und der abtanzfähigkeit der selma. das stöffchen ist schon arg dünn und wir wollen ja nicht, dass etwas reisst (bedenken, die sich als durchaus realistisch erwiesen hätten)


wer noch nicht da war oder nochmals die einmalige atmosphäre des blue balls festivals geniessen möchte; es dauert noch bis am samstag und im programm finden sich ein paar weitere perlen!


herzlich,

mo

Samstag, 23. Juli 2016

sommerfähnchen

frau selma wohnt jetzt auch hier


sie möchte morgen auch gerne zum konzert mitkommen


mal sehen, was das wetter meint...


herzlich,

mo

Mittwoch, 20. Juli 2016

imkerbluse

bereits seit einer weile fertig und in gebrauch, aber hier noch nicht gezeigt: frau ida


der stoff  ist ein traum! leicht, luftig und trotzdem blickdicht.


der schnitt... naja... nicht schlecht, aber ich suche jetzt mal was mit brustabnähern oder hat es eher mit den angeschnittenen ärmelchen zu tun, dass es unter den armen so rumpft?... vielleicht hat mir ja jemand einen tipp für ein schlichtes, gut sitzende sommerblüschen aus webware?


herzlich,

mo